Zum Hauptinhalt springen

Gebührenbremse

Imformationen zum Zweckzuschuss "Gebührenbremse"

Im Zuge der Vorschreibung zum 2. Quartal 2024 ist die Marktgemeinde St. Johann in Tirol dazu verpflichtet den von der Bundesregierung beschlossene Zweckzuschuss „Gebührenbremse“ abzuwickeln. In Tirol wird dieser Zweckzuschuss zur Reduktion der Müllgrundgebühren verwendet. Die Aufteilung erfolgte gemäß der Richtlinie des Landes Tirol durch die Gemeinde auf Grundlage der Hauptwohnsitze zum 1. April 2024.

Die Gebührenbremse wird mit der Grundsteuer oder - falls eine solche im 2.Quartal nicht anfällt - auf einer separaten Rechnung ausgewiesen. Sollte dieser Rechnungsbetrag negativ sein (also in Summe eine Gutschrift), bitten wir darum, ihn direkt von der Vorschreibung der Hausbesitzerabgaben abzuziehen und nur die Differenz einzuzahlen. Bei Kunden mit Abbuchungsauftrag wird die Gutschrift automatisch berücksichtigt.

Aufgrund der rechtlichen Vorgaben ist es nicht möglich, diese Gutschrift direkt auf dem Gebührenbescheid auszuweisen oder diese gemeinsam mit der Verrechnung der Müllgrundgebühr abzuwickeln.

 

Gemeindeamt